Entgegen dem was ich von meinen Kolleginnen gehört habe, konnte ich zwei super Kurstage erleben. Die Kurse waren abwechslungsreich und kurzweilig. Ich konnte definitiv etwas für mich mitnehmen.

Nathalie -

Prima Abwechslung, 1A Intruktoren-Team und erst noch schönes Wetter! Vielen Dank für den tollen Tag.

Alex -

Ich hatte gestern den 1.Teil des Kurses. Ich war mit der Organisation, dem Inhalt und der Umsetzung sehr zufrieden. Gute Abwechslung zwischen Theorie und Fahrpraxis. Der Kurs fand auf dem Gelände am Zoll in Basel statt. Der Moderator ging auf die verschiedenen Fragen ein und konnte sie auch kompetent beantworten. Sehr zu empfehlen!

Jasemin -

Definitv mehr Leistung

So machen wir die Welt für Sie ein kleines bisschen einfacher


  • Diverse Kursorte

    Unsere Kurse können Sie in Basel, Arlesheim oder Rheinfelden besuchen.

    Mehr lesen
  • Günstige Preise

    Wir scheuen keinen Preisvergleich. 90% unserer Mitbewerber sind teurer als wir.

    Mehr lesen
  • Mietfahrzeug vorhanden

    Kein eigenes Fahrzeug? Macht nix! Wir vermieten Ihnen für den WAB1 Kurs unseren VW Golf GTI.

    Mehr lesen
  • Hohe Flexibilität

    Sollten Sie einmal kurzfristig verhindert sein, buchen Sie den Kurs einfach um.

    Mehr lesen

Änderung im Gesetz, welche Kurse muss ich besuchen?


  • Einleitung

    Mitte Dezember 2018 hat der Bundesrat die Zweiphasenausbildung angepasst. Bis jetzt sind noch nicht alle Details ausgearbeitet worden. Einige Eckpunkte wurden jedoch bereits publiziert. So wird der Kurs "WAB1" umstrukturiert und der Kurs "WAB2" abgeschafft. Ebenfalls wurden bereits die Fakten zu den Übergangsbestimmungen bekannt. Wichtig für Sie zu wissen ist jetzt vor allem welchen Kurs, respektive welche Kurse, Sie absolvieren müssen. Wir möchten Sie mit dieser Information davor bewahren unnötige Kurse zu absolvieren.

    Übersicht

    Auf Ihrem Führerausweis vorne drauf ist das Ablaufdatum aufgedruckt. Feld 4b.

    Ablaufdatum bis 31.12.2019 --> Sie müssen noch beide Kurse nach altem Recht besuchen.

    Ablaufdatum ab 01.01.2020 --> Sie müssen nur noch einen Kurs besuchen. Dies kann wahlweise der WAB1 Kurs nach altem Recht, oder der neue WAB Kurs, den es jetzt noch nicht gibt, sein.

    Tipp: Auch wenn das jetzt nach einer plumpen Marketingmasche aussehen mag, Sie werden sehen, es ist keine. Als Neulenker sind Sie selbstverständlich daran interessiert, die Kurse möglichst günstig zu besuchen. Der neue WAB Kurs wird aller Voraussicht nach teurer werden als der aktuelle WAB1 Kurs. Dies, weil im neuen Kurs die Hauptkostentreiber von beiden alten Kursen in einen Kurs gesteckt werden. Es wird ein grosses Fahrgelände (wie im alten WAB1) und viel Personal (wie im alten WAB2) benötigt. Unsere Empfehlung lautet also, auch wenn Ihr Führerausweis erst im Jahr 2020 oder später abläuft, besuchen Sie den WAB1 nach altem Recht noch im Jahr 2019. Der Kurs ist auch nach neuem Recht gültig.

    Infos zum 1. Kurstag (WAB 1 Kurs) (CHF 330.-)

    Infos zum 2. Kurstag (WAB 2 Kurs) (ab CHF 340.-)



    Jetzt Kurs 1 buchen Jetzt Kurs 2 buchen

     

    • Basel

WAB Kurse in Basel

Jetzt Video anschauen!


FAQ

Meistgefragt und meistgelesen


Halb so schlimm. Die Teilnahmebestätigung ist grundsätzlich nur für Sie persönlich. So sehen Sie, dass wir Ihren Kursbesuch im System des Bundes erfasst haben. Sie können Ihren definitiven Führerausweis auch online, ohne die physische Bestätigung, bestellen.

Das ist je nach Kanton unterschiedlich. Für Basel-Stadt und /-Land gilt: Sie bestellen Ihren Führerausweis online auf https://2-phasen.ch/fuer-neulenker/bestellung-unbefristeter-fuehrerausweis/. Falls Sie aus dem Kanton Aargau kommen, müssen Sie gar nichts unternehmen. Sie erhalten Ihren Führerausweis nach dem Kursbesuch und dem Ablauf der Probezeit automatisch zugesendet. In jedem Fall gibt es die Möglichkeit, persönlich am Schalter des jeweils zuständigen Amtes vorbeizugehen und die Teilnahmebestätigungen abzugeben.

Nein. Sofern Sie die volle Zeit anwesend sind, haben Sie den Kurs bestanden. Falls Sie jedoch vom Kurs ausgeschlossen werden, erhalten Sie keine Teilnahmebestätigung. Geben Sie sich also trotzdem Mühe. Wir haben immer ein Automatik Fahrzeug da. Dies wäre allenfalls die richtige Wahl für Sie.

Teilweise haben wir auch Moderatoren im Einsatz, welche eine oder mehrere Fremdsprachen sprechen. Nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Sekretariat auf, um Ihren speziellen Fall abzuklären. Falls wir Ihre Sprache nicht anbieten können, gibt es immer noch die Möglichkeit, einen Übersetzer zum Kurs mitzubringen. Auch in diesem Fall müssten Sie aber vorgängig Kontakt zum Sekretariat aufnehmen.

Dies ist leider nicht möglich. Uns ist schon klar, dass es aus Sicht des Umweltschutzes besser wäre, eine Fahrgemeinschaft zu bilden. Nur ist dies halt ein Fahrtraining. Und da braucht jeder ein Auto.

Zum WAB1 Kurs müssen Sie ein Fahrzeug mitbringen. Am WAB2 Kurs stellen wir die Fahrzeuge zur Verfügung. Ihr Fahrzeug im WAB1 Kurs soll ein Schweizer Nummernschild haben, der Strassenverkehrsordnung entsprechen und noch mindestens Treibstoff/Strom für 100 Kilometer haben. Das Fahrzeug muss nicht Ihnen gehören. Es darf ein Oldtimer, ein Lieferwagen aus Ihrem Gärtner Betrieb, ein Pizza Lieferwagen oder auch ein Supersportwagen sein. Hatten wir alles schon. Automatik oder Handschaltung spielt keine Rolle. Sie brauchen sich um Ihr Fahrzeug keine Sorgen machen. Sofern Sie sich an die Anweisungen des Moderators halten, werden Sie es am Abend wieder unbeschädigt mit nach Hause nehmen können.

Grundsätzlich kann man sagen, wenn Sie als Fahrerin oder Beifahrerin im Strassenverkehr ein Auto benützen, können Sie auch den Kurs absolvieren. Nun fragt sich, ob es nicht zu gefährlich ist, im neunten Monat noch ein Auto zu fahren. Im Kurs werden Situationen aus dem Strassenverkehr simuliert. Für Sie wird wohl die Notbremsung am brisantesten sein. Diese kann jedoch auch auf dem Weg zum Kurs oder nach Hause notwendig sein. Wir nehmen am Kurs speziell Rücksicht auf Sie. Dennoch müssen Sie alle Übungen absolvieren.

Die Weiterausbildung muss grundsätzlich während der Probezeit absolviert werden. Ausnahmsweise - beispielsweise wegen Krankheit - kann sie in einer Nachfrist von drei Monaten nachgeholt werden. Wer die Weiterausbildung auch während der Nachfrist nicht absolviert, erhält keinen unbefristeten Führerausweis. Wer danach Motorfahrzeuge fahren will, muss wieder ein Gesuch um einen Lernfahrausweis einreichen.